drachin

Kraftplätze -->   Wegweiser -->   Petersberg und Disibodenberg

Petersberg und Disibodenberg in der Nähe von Mainz

Der Petersberg

Der petersberg, liegt in einem Weinanbaugebiet zwischen Mainz und Alzey. Zu erreichen ist er über Gau Odernheim, oder Bechtholzheim.

Dort oben sind noch ein paar Mauerreste eines Klosters vorhanden. Er ist sehr stark frequentiert und wie schon Zora schrieb, es wird viel Müll liegengelassen.

Dann gibt es noch den Disibodenberg.

Dort steht auch eine Klosterruine, in der Hildegard von Bingen Äbtissin war. Diese beiden Plätze sind mit Leylines verbunden.

Den Disibodenberg erreicht man über Odernheim an der Glan.

Die Leylinien

Bei den Leylines handelt es sich um einen Lebensstrom, der da, wo er fließt, die Pflanzen-, Tier- und Menschenwelt nährt und inspiriert, vor allem, wenn er mit Steinsetzung in wahrnehmbare Energieformen transformiert wurde, wie das zum beispiel die Megalithkultur beherrschte. eine solchermaßen zentrierte Leyline wirkt impulsgebend und wachstumsfördernd für Lebensprozesse. Sie spendet Lebenskraft innerhalb der verschiedenen sozialen Gemeinschaften. In Kirchen und Kathedralen finden sich unterschiedliche Einstrahlpunkte. Oft bewirken solche im Altarbereich konzentrierten Strahlungen eine starke spirituelle Aufladung.

Noch eine Anmerkung: Am Disibodenberg wurde das Kloster der Hildegard auf einem alten keltischen Kultplatz gebaut. Auf dem Foto oben ist der ehemalige Altarraum zu sehen.

Text von Hydra v. Lerna
Bild von Distelfliege "geliehen".



Kraftplätze -->   Wegweiser -->   Petersberg und Disibodenberg